Scheidung ist ein sehr unangenehmes Thema. Keiner will sich während der Beziehung so richtig damit auseinandersetzen und doch lassen sich durchschnittlich über 40% der Paare scheiden. Passiert es dann einem selbst, gibt es jede Menge offene Fragen. Bei einer Scheidung gehört die Vermögensaufteilung zu den wichtigsten Angelegenheiten, die es zu regeln gibt. Ganz speziell wirft der bestehende Wohnsitz und dessen Aufteilung ganz viele Fragen auf.

 

Auszahlen oder verkaufen?

Eine Teilung des Wohnsitzes ist nur selten möglich. Daher bleibt in den meisten Fällen nur die Auszahlung des ausziehenden Ehepartners oder der Verkauf an einen Dritten. Bevor hierzu eine Entscheidung gefällt wird, ist es wichtig sich mit seiner finanziellen Struktur auseinanderzusetzen. Ist es möglich den bestehenden Kredit selber zu tragen? Wir raten auf jeden Fall ein Gespräch mit dem Bankberater an.

Sollte es nicht möglich sein, die Immobilie selber zu halten, ist der Verkauf an einen Dritten eine sinnvolle Lösung. Dabei ist darauf zu achten, dass ein Verkauf durchschnittlich 4-5 Monate braucht. Deshalb ist es wichtig, genügend Vorlaufzeit einzuplanen, so dass du nicht zu einem Notverkauf gezwungen bist.

Auch wenn wir viel Zeit in die Recherche und die Ausarbeitung unserer Artikel stecken, möchten wir darauf hinweisen, dass unser Angebot lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dient und keine Rechtsberatung darstellt. Somit ersetzt dieser Artikel keine individuelle und verbindliche Rechtsberatung. Alle angebotenen Informationen verstehen sich ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Du willst deine Immobilie verkaufen?
Wir sind interessiert.

Jetzt Angebot anfordern